7. Spieltag in der Bezirksoberliga

Am vergangenen Wochenende fand der 7. und somit vorletzte Spieltag in der Bezirksoberliga statt. Hoffnungsvoll, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen, fuhren wir zum Spieltag nach Günzburg.

Zunächst stand das Spiel gegen den bis dato Tabellenletzten, den Post SV Augsburg 3 auf dem Programm. Nachdem wir in der Hinrunde einen 8:0 Sieg durch den Nichtantritt der Augsburger geschenkt bekommen haben, stand uns diesmal ein stark aufgestellter Gegner gegenüber.

So kam es dann auch, dass wir nach den beiden Herrendoppeln, 1. Herrendoppel gespielt von Christopher und Sebastian, 2. Herrendoppel mit Nico und Boris, bereits mit 0:2 in Rückstand lagen. Nachdem wir auch dieses Mal wieder nur mit Simone als einziger Dame antreten konnten, ging das Damendoppel kampflos an unserer Gegner.
Auch im anschließenden Dameneinzel, musste Simone, trotz einer guten Leistung, eine knappe Niederlage hinnehmen.
Besser lief es für Sebastian im 2. Herreneinzel. In einem schönen Spiel konnte er sich einen relativ ungefährdeten 2-Satz-Sieg sichern. In den beiden folgenden Spielen, dem 1. Herreneinzel von Christopher und dem 3. Herreneinzel von Nico war leider nicht viel zu holen. Beide mussten sich ihren Gegnern in 2 Sätzen geschlagen geben, so dass unsere Niederlage besiegelt war.
Auch Simone und Boris im abschließende Mixed konnten sich zwar nach verlorenem ersten und gewonnenem 2. Satz in den Entscheidungssatz retten, dort trumpfte die Augsburger Paarung allerdings mit einer starken Leistung auf und ließ unserem Mixed keine Chance.
Somit endete die Begegnung gegen den Post SV Augsburg 3 mit 1:7.

In der zweiten Begegnung des Tages ging es gegen die Spielgemeinschaft Schwabmünchen / Friedberg. Hier wollten wir uns für die knappe Niederlage im Hinspiel revanchieren und dieses Mal die Punkte mit nach Memmingen nehmen.

Das Damendoppel ging wieder kampflos an unsere Gegner, so dass es an den beiden Herrendoppel lag, für einen positiven Auftakt zu sorgen.
Leider ist es uns nicht gelungen, in den beiden äußerst knappen 3-Satz-Spielen, einen zählbaren Erfolg für uns zu verbuchen, so dass wir bereits nach den Doppeln mit 0:3 in Rückstand lagen. Nachdem auch Simone im Dameneinzel nicht punkten konnte, war unser Vorhaben, gegen unseren Tabellennachbarn 2 Punkte zu holen, bereits hinfällig. Auch Sebastian im 2. Herreneinzel und Boris im 3. Herreneinzel mussten sich jeweils in 2 Sätzen geschlagen geben, so dass unsere Niederlage nicht mehr zu verhindern war.
Einziger Lichtblich war das 1. Herreneinzel von Christopher, der in einem knappen 2-Satz-Spiel punkten konnte.
Simone und Nico im abschließende Mixed hatte das Glück nicht auf ihrer Seite und mussten sich in der Verlängerung des 2. Satzes mit 25:27 geschlagen geben.

Somit mussten wir uns leider auch im 2. Spiel des Tages gegen die Spielgemeinschaft Schwabmünchen / Friedberg mit 1:7 geschlagen geben.