Bericht zur Saison 16/17 TV Memmingen 2

Nachdem die zweite Mannschaft vom TV Memmingen in der Saison 15/16 mit dem 3. Tabellenplatz abschloss und dann nach einem Rückzug anderer Mannschaften spontan und überrascht in die Bezirksliga A aufstieg, wurde das mit Euphorie aber auch mit Respekt gesehen. Hochmotiviert war sich die Mannschaft sicher, die Herausforderung anzunehmen und in der Saison 16/17 die Liga zu halten. Umso ernüchternder verging ein Spieltag um den anderen, ohne dass Memmingen siegen konnte. Knappe Spielergebnisse ließen sich einfach nicht in einen Sieg umwandeln. Zudem trat die zweite Mannschaft an 4 von 7 Spieltagen der Hinrunde mit nur einer Dame an. Im Bayrischen Ligabetrieb müssen dann zwei von 8 Punkten abgegeben werden, was den Druck zusätzlich erhöhte. Der TV musste sich mehrmals im 3. Satz mit 19:21 geschlagen geben. Erst der letzte Spieltag der Hinrunde brachte etwas Hoffnung. Da konnte der zu dem Zeitpunkt auf Platz 1 stehende SV Kempten mit 5:3 geschlagen werden. Für drei der 5 gewonnenen Spiele sorgten die Stammdame Michaela John und Carmen Maier. Die beiden anderen Punkte holten das erste Herrendoppel mit Rainer Haase und Markus Schmaus, sowie das zweite Herreneinzel, das Dietmar Rueß bestritt.

Mit bis dahin etwas Routine in der höheren Liga konnten am zweiten Spieltag der Rückrunde der direkte Konkurent um den Nichtabstiegsplatz und die SG Pfuhl/ Ludwigsfeld geschlagen und somit wichtige 4 Punkte im Abstiegskampf gesammelt werden. Gleich bei ihrem ersten Einsatz holte die Ersatzdame Christine Karrer – welche von nun an dauerhaft aushalf – im Mixed mit Markus Schmaus, den wichtigen Punkt zum Sieg.

Durch die kurzfristige Absage des Gegners SG Dietmannsried und ein umkämpftes Unentschieden gegen den TV Immenstadt sicherte sich die Mannschaft weitere 3 Punkte und hatte damit das Ziel „Klassenerhalt“ sicher, noch vor dem letzten Spieltag, geschafft. Gegen den TV Immenstadt schaffte es schließlich Christian Gebauer in einem umkämpften 3. Satz mit einem 21:19 Sieg aus der Partie zu gehen. Mit diesem und 3 weiteren Siegen in Insgesamt 5 Einzeln stellt Chris damit eine 80% Siegerquote auf. Zum Abschluss der Saison belohnte sich die Mannschaft noch mit einem weiteren Sieg gegen den TV Hindelang und landete somit nach einer turbulenten Saison auf dem 5. Platz. Zu diesem Ergebnis nochmals Herzlichen Glückwünsch an alle. P.S. Ein großer Dank geht an Christine Karrer, die die gesamte Rückrunde als Ersatzdame einsprang und u.a. durch ihren Sieg im Einzel entscheidend zu dem Klassenerhalt beitrug. Ebenfalls bedankt sich die Mannschaft bei Jan Schütz (13 Spiele), Joachim Schnurrenberger (3 Spiele), Martina Paul (2 Spiele) und Thomas Hämmerle (2 Spiele).

Auf eine spannende nächste Saison, cheers euer Rainer.

Werbeanzeigen